Vortrag „E-Mail Marketing reloaded“

Nico Zorn stellt in seinem Vortrag „E-Mail Marketing reloaded“ auf der Webinale 2017 neue Ideen und aktuelle Best Practices für responsestarke E-Mail-Marketing-Kampagnen vor: Wie lassen sich mehr qualifizierte E-Mail-Adressen gewinnen? Wie können die Maßnahmen strategisch weiterentwickelt werden? Welche E-Mail-Marketing-Taktiken sind zielführend? Darüber hinaus gibt er einen Ausblick auf kommende Trends und Entwicklungen im Online-Direktmarketing.

Vortrag auf dem Cross-Channel Marketing Forum: Cross-Channel-Marketing 2016

Smartphone, Rechner und Laptop am Arbeitsplatz, Tablet auf dem Sofa – Kunden nutzen diverse Endgeräte und springen damit durch die Kanäle. Für Unternehmen bedeutet das immer mehr Touchpoints. Wer sie alle mit Personalisierung abdeckt, hat heutzutage noch nicht viel erreicht. Denn Kunden erwarten mehr als die simple Ansprache mit Namen.
Das Adobe Cross-Channel Marketing Forum am 1. September 2016 in Berlin zeigt Ihnen, wie Content Creation, Daten und Auslieferung zum magischen Dreieck für eine erfolgreiche Customer Journey werden.

Nico Zorn, Partner bei der Unternehmensberatung Saphiron Digital Strategy Consultants, wird die Keynote zum Thema „Cross-Channel-Marketing 2016“ halten und aufzeigen, wie Unternehmen mit einer kanalübergreifenden, individuellen Ansprache die Relevanz der Kommunikation erhöhen, Synergieeffekte nutzen und die Werbewirkung verbessern können.

E-Mail Marketing Seminar „Advanced Lessons“

Das Aufbauseminar für E-Mail Marketing Experten: Die Veranstaltung „E-Mail Marketing – Advanced Lessons“ am 10. Oktober 2016 in Bonn richtet sich an fortgeschrittene E-Mail Marketing-Anwender, die nach neuen Impulsen und Best Practices für die Weiterentwicklung ihrer Mailings und Kampagnen suchen.

 

Die Teilnehmer/innen lernen neue Ideen für die Adressgewinnung und aktuelle Best Practices für erfolgreiche Mailings kennen. Darüber hinaus wird detailliert auf Themen wie Personalisierung und Individualisierung, Deliverability und Testingprozesse eingegangen. In einem Exkurs vermittelt der Seminarleiter Nico Zorn zudem, wie Erkenntnisse aus der Wahrnehmungspsychologie zielführend im E-Mail Marketing eingesetzt werden können.

Online Marketing Konferenz Bielefeld

Am 31. März 2017 findet zum zweiten Mal die Online Marketing Konferenz Bielefeld statt. Die Konferenz in der Bielefelder Stadthalle bietet sowohl für Neueinsteiger im Online Marketing als auch für erfahrene Marketingverantwortliche ein breit gefächertes Themenspektrum.

Auf der Agenda stehen beispielsweise Themen wie Content Marketing, Neuromarketing, Conversion Rate Optimierung und Facebook Advertising. Ich werde in dem Vortrag „Neue Impulse für Ihr E-Mail Marketing“ (Großer Saal,11:40 – 12:40 Uhr)  aktuelle E-Mail Marketing Taktiken, Trends und Best Practices vorstellen.

Die digitale Transformation ist kein „one-shot-deal“

Digital transformation is not a „one-shot-deal“: rather, it is part of a continuous process that reveals new possibilities daily as relationships, data, and markets expand.

 

Organization-wide adoption of a digital mindest fuels digital transformation, encouraging democratic participation in the enterprise’s strategic decision making, continuous innovation in the design and implementation of products and services, and deeper connection with existing and future customers.

Ira Kaufmann und Chris Horton in Digital Marketing: Integrating Strategy and Tactics with Values, a Guidebook for Executives, Managers and Students

Wahre Worte: Clarify Your Value Proposition

If you haven’t done it yet, you definitely want to take some time to clearly and plainly identify just what makes you and your business valuable to your customer. From that, you can craft a concise and compelling message that communicates your value to your customers, perhaps even one that distinguishes you from the crowd. Your message answers the question, „Why should I buy from you and not from one of your competitors?“

Bryan Eisenberg in seinem Standardwerk Call to Action – Secret Formulas to Improve Online Results

Native Advertising, mobile Ads und Co.: Welche Werbeformate funktionieren für Publisher?

Unternehmen investieren zunehmend mehr Geld in Online-Werbung, bei den meisten Publishern kommt aber dennoch zu wenig an, um die eigenen Angebote zu finanzieren. Die steigende Verbreitung von Ad Blockern und die Dominanz von Facebook und Google im Online-Werbegeschäft werden von Verlagshäusern als zentrale Herausforderungen aufgeführt. Themen wie TKP-Optimierung, Adblock-Sperren und native Advertising gewinnen dementsprechend an Bedeutung und dürften bei vielen Unternehmen aus der Medienbranche weit oben auf der Agenda stehen.

Justin Ellis von NiemanLab hat die Verantwortlichen von New York Times, Slate, The Atlantic, Wired, Mashable, The Seattle Times, Vox Media und Newsweek gefragt, welche Online-Werbeformate aus ihrer Sicht funktionieren. Das Ergebnis ist ein lesenswertes Blogposting mit einigen interessanten Insights: What’s actually working in digital advertising? 8 publishers on how they’re bringing in money