Die digitale Transformation ist kein „one-shot-deal“

Digital transformation is not a „one-shot-deal“: rather, it is part of a continuous process that reveals new possibilities daily as relationships, data, and markets expand.

 

Organization-wide adoption of a digital mindest fuels digital transformation, encouraging democratic participation in the enterprise’s strategic decision making, continuous innovation in the design and implementation of products and services, and deeper connection with existing and future customers.

Ira Kaufmann und Chris Horton in Digital Marketing: Integrating Strategy and Tactics with Values, a Guidebook for Executives, Managers and Students

Native Advertising, mobile Ads und Co.: Welche Werbeformate funktionieren für Publisher?

Unternehmen investieren zunehmend mehr Geld in Online-Werbung, bei den meisten Publishern kommt aber dennoch zu wenig an, um die eigenen Angebote zu finanzieren. Die steigende Verbreitung von Ad Blockern und die Dominanz von Facebook und Google im Online-Werbegeschäft werden von Verlagshäusern als zentrale Herausforderungen aufgeführt. Themen wie TKP-Optimierung, Adblock-Sperren und native Advertising gewinnen dementsprechend an Bedeutung und dürften bei vielen Unternehmen aus der Medienbranche weit oben auf der Agenda stehen.

Justin Ellis von NiemanLab hat die Verantwortlichen von New York Times, Slate, The Atlantic, Wired, Mashable, The Seattle Times, Vox Media und Newsweek gefragt, welche Online-Werbeformate aus ihrer Sicht funktionieren. Das Ergebnis ist ein lesenswertes Blogposting mit einigen interessanten Insights: What’s actually working in digital advertising? 8 publishers on how they’re bringing in money

Soll man Google zerschlagen? Keinesfalls.

Rainer Hank hat in der FAZ einige lesenswerte Gedanken über das laufende Kartellrechtsverfahren gegen Google veröffentlicht. Hank setzt sich kritisch mit den Vorwürfen auseinander, die von der EU-Kommission (angetrieben von der Verlagslobby) erhoben werden:

Anders als bei der ganz allgemeinen Suche hat Google bei Shopping-Portalen keinen Marktanteil von 90 Prozent. Amazon und Ebay sind bedeutende Anbieter auf diesem Markt ebenso wie etwa idealo.de als Preisvergleichsseite in Deutschland.

Weiter